epa/Clemens Bilan

Brexit Thema bei Treffen mit Merkel

8.10.2019 19:18 Uhr

Am Dienstag trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel sich in Berlin mit dem neuen EU-Parlamentspräsidenten David Sassoli, um mit ihm unter anderem über den geplanten EU-Austritt Großbritanniens zu beraten. Sassoli reist anschließend weiter nach London, wo er den britischen Premierminister Boris Johnson treffen will.

Johnson hatte vorige Woche neue Vorschläge für ein geändertes Austrittsabkommen gemacht, die aber in der EU auf Widerstand treffen. Es geht um die Frage, wie die Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Nordirland auch nach dem Brexit offen bleiben kann. Im 2018 ausgehandelten Brexit-Vertrag gibt es die Übergangslösung mit einer Zollunion, den sogenannten Backstop. Den lehnt Johnson aber ab.

Die Zeit läuft davon

Merkel und Sassoli äußerten sich bei einem gemeinsamen Auftritt vor Journalisten vor ihrem Gespräch nicht zum Brexit-Streit. Merkel sagte lediglich, dass man darüber reden werde. Am frühen Nachmittag wollte sie sich auch mit dem EU-Ratspräsidenten Donald Tusk treffen. Die Zeit drängt. Der Brexit ist für den 31. Oktober geplant. Johnson will bei dem Termin bleiben - notfalls ohne Abkommen mit der EU.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.