Hürriyet

Braunbär wandert in 141 Tagen 1033 Kilometer durch die Türkei

15.12.2020 22:06 Uhr

Türkische Wissenschaftler verfolgen derzeit ein Braunbär-Weibchen mittels eines Satellitensensors, der vor gut fünf Monaten in der östlichen Provinz Kars an dem Tier befestigt wurde, auf der Suche nach Nahrung und einem Paarungspartner. Dabei machte das Team erstaunliche Entdeckungen. Vor allem die zurückgelegte Strecke sei beeindruckend, sagte Emrah Coban vom Naturschutz-Verband Kuzeydoga.

"Der weibliche Braunbär mit einem Gewicht von 86 Kilogramm hat die Region Ardanuc am Schwarzen Meer in 141 Tagen erreicht und legte dabei 1033 Kilometer zurück. Mit anderen Worten: Der Bär ist 7,8 Kilometer pro Tag gelaufen, was etwa 10.000 Schritten entspricht", sagte der Experte der staatlichen Nachrichtenagentur AA.

"Arkadas" noch nicht im Winterschlaf

Die Braunbären leben meist in Kieferwäldern und wandern vor allem im Juni und Juli durch de Türkei. Mit der Satellitenverfolgung wollen die Wissenschaftler auch herausfinden, warum es die Tiere vor allem in Schwarzmeer-Regionen zieht. Dies sei schon öfters beobachtet worden, so Coban. Ein Grund könnte sein, dass die Wälder am Schwarzen Meer eine besonders reiche Vegetation haben und die Bären dort in den warmen Monaten viel Nahrung finden.

Das Braunbär-Weibchen, das die Wissenschaftler "Arkadas" (auf Deutsch: Freund) getauft haben, soll noch einige Zeit verfolgt werden, bis es sich in den verdienten Winterschlaf begibt. "Arkadas befindet sich im Moment weit weg von uns am Schwarzen Meer. Das Wetter dort ist noch relativ warm und sie sucht immer noch nach Nahrung. Bis sich das Tier zur Ruhe legt, kann es noch einige Zeit dauern“, erklärte Coban.

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.