imago images / Depo Photos

Brückenarbeiten an der Fatih-Sultan-Mehmet-Brücke

24.6.2019 14:55 Uhr, von Chris Ehrhardt

Istanbuler und Besucher der Stadt werden während eines bevorstehenden Straßeninstandsetzungsprojekts weitere Verkehrsengpässe auf der Fatih-Sultan-Mehmet-Brücke in Kauf nehmen müssen. Die Bauarbeiter werden während des Projekts, das am 27. Juni beginnt, die Hälfte der Brücke für den Verkehr sperren.

Das Projekt zur Erneuerung der Asphaltbeschichtung auf der Brücke - eine der drei Brücken an der Bosporus-Straße, die Asien mit Europa verbindet - wird voraussichtlich 50 Tage dauern, teilte die Generaldirektion für Autobahnen in einer Erklärung am 24. Juni mit. Regelmäßige Wartungsarbeiten werden an den "Bosporus-Brücken" durchgeführt, die für den Transport in Istanbul von entscheidender Bedeutung sind, um einen sicheren, komfortablen und dauerhaften Service zu gewährleisten, heißt es in der Erklärung.

Verkehrsstaus auf der zweiten Brücke vorprogrammiert

Die Fatih-Sultan-Mehmet-Brücke ist eine 30 Jahre alte Hängebrücke, die sich zwischen den Bezirken Beykoz in Istanbul auf der asiatischen Seite und Sariyer auf der europäischen Seite erstreckt. Die Arbeiten werden nach Angaben der Direktion in drei Schichten und in zwei Phasen, die am 27. Juni beginnen und am 17. August enden sollen, 24 Stunden am Tag fortgesetzt. Während der ersten Phase der Instandhaltungsarbeiten werden vier Fahrspuren im südlichen Abschnitt der Brücke in Richtung von Europa nach Asien geschlossen, wodurch die Anzahl der Fahrspuren in jede Richtung auf zwei verringert wird.

Die zweite Phase, die im nördlichen Teil stattfinden wird, wird voraussichtlich zu Verkehrsstaus in Richtung Asien von Europa aus führen. Im Jahr 2018 überquerten durchschnittlich fast 170.000 Fahrzeuge täglich die Brücke, wie offizielle Daten belegen. Hier wird es demnach zu einem Belastungsbrennpunkt kommen, wenn den Fahrzeugen nur die Hälfte der üblichen Fahrspuren zur Verfügung stehen.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.