imago images / Hasenkopf

Boris Becker könnte sich Trainer-Comeback vorstellen

31.5.2019 13:03 Uhr

Wie der dreimalige Wimbledonsieger Boris Becker am Rande der French Open verriet, könne er sich ein Comeback als Tennis-Trainer auf der Tour durchaus vorstellen - auch, wenn er mit seiner Rolle als TV-Experte bei Eurosport sehr glücklich sei.

"Ein Trainercomeback würde ich nicht ausschließen", sagte der 51-Jährige bei den French Open in einer Medienrunde, aus der t-online.de am Freitag zitiert. "Aber ich bin momentan sehr gerne bei Eurosport, mir macht meine Aufgabe als Experte großen Spaß." Becker arbeitete zuletzt bis Dezember 2016 drei Jahre lang als Trainer für den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic. Aktuell ist er Herren-Chef im Deutschen Tennis Bund und Experte für den TV-Sender Eurosport.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.