imago/xinhua

Bombenexplosion: Zwei Vietnamesen in der Nähe der Pyramiden von Gizeh getötet

28.12.2018 19:34 Uhr

Bei der Explosion eines Sprengsatzes am Straßenrand des Stadtbezirks Haram in Nähe der Pyramiden von Gizeh wurden zwei vietnamesische Touristen getötet und 12 weitere Personen verletzt.

Zehn Touristen sowie der Busfahrer und der Reiseführer - beides Ägypter - seien verletzt worden. In dem Reisebus waren den Angaben zufolge insgesamt 14 vietnamesische Touristen unterwegs gewesen.

Der selbst gebaute Sprengsatz sei in der Nähe einer Mauer im Stadtbezirk Haram platziert gewesen, teilte das Innenministerium mit. Die Sicherheitsbehörden leiteten Ermittlungen ein.

Die in der Nähe von Kairo gelegenen Pyramiden von Gizeh gehören zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Ägyptens. In der Vergangenheit waren in Ägypten wiederholt tödliche Anschläge auf Urlauber verübt worden.

(be/afp)