imago/Revierfoto

Bombenanschlag auf BVB-Bus

3.4.2019 16:41 Uhr

Im Fall des Bombenanschlags auf die Mannschaft von Borussia Dortmund ist das Urteil gegen den Täter rechtskräftig. Wie das Dortmunder Landgericht mitteilte, nahm die Staatsanwaltschaft die Revision gegen die Entscheidung von November 2018 zurück.

Der in Russland geborenen Deutsche war wegen versuchten Mordes zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Sergej W. hatte in dem Prozess gestanden, den Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus im April 2017 verübt zu haben. Er hatte aber bis zuletzt jede Tötungsabsicht bestritten.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.