imago images/Agencia EFE

Bolivien setzt auf "Supertanker"

24.8.2019 19:02 Uhr

Die bolivianische Regierung setzt im Kampf gegen die verheerenden Waldbrände das riesige Löschflugzeug "Supertanker" ein. Die umgebaute Boeing 747 eines US-Unternehmens unterstütze die Löscharbeiten in der Region Chiquitanía im Osten des Landes, teilte Präsident Evo Morales am Samstag mit.

Das Flugzeug kann rund 75 000 Liter Wasser abwerfen. "Wir planen vier Löscheinsätze pro Tag", sagte Verteidigungsminister Javier Zavaleta der Zeitung "La Razón". "Wir werden den Kampf gegen das Feuer gewinnen."

Waldbrände verwüsten Lateinamerika

In Südamerika wüten derzeit zahlreiche Waldbrände. Am stärksten ist die Amazonasregion Brasiliens betroffen, aber auch in den Nachbarländern Bolivien, Peru und Paraguay brennt es an vielen Stellen. In Bolivien sollen über 700 000 Hektar Land betroffen sein. "So etwas gab es hier noch nie", sagte Martín Carrillo vom Bürgerkomitee der Ortschaft Roboré. "Seit 40 Tagen kämpfen wir schon gegen die Brände."

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.