epa/Tolga Bozoglu

Börse in der Türkei erholt sich leicht

8.5.2020 20:31 Uhr, von Andreas Neubrand

Der türkische Referenzindex lag am letzten Tag der Woche bei 99.201,12 Punkten, was einem Plus von 0,82 Prozent oder 802,32 Punkten entspricht.

Am Donnerstag fiel der BIST 100-Index von Istanbul.html">Borsa Istanbul um 0,18 Prozent und schloss den Tag mit 98.398,81 Punkten. Damit lag das tägliche Handelsvolumen bei 12,1 Milliarden türkische Lira.

Devisentransaktion mit türkischer Lira verhindert

Der Wechselkurs zwischen US-Dollar und der türkischen Lira fiel am Freitag auf 7,1630, verglichen mit 7,1920 zum Handelsschluss am Donnerstag. Der Wechselkurs zwischen Euro und türkischer Lira stieg auf 7,7680 gegenüber 7,7450 am Vortag. Ein britisches Pfund wurde für 8,8990 türkische Lira gehandelt, ein Anstieg gegenüber dem Vortag mit 8,8500.

Die Türkei hat drei ausländischen Banken – BNP Paribas, Citibank und UBS – daran gehindert, Devisentransaktionen mit der türkischen Lira durchzuführen. Durch das Verbot durch die Regulierungsbehörde erholte sich die türkische Lira, die am Donnerstag ein Rekordtief gegenüber dem Dollar erreichte, hieß es aus Regierungskreisen.

Der Preis für ein Fass Brent-Rohöl lag am Freitag bei 30,58 Dollar.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.