imago/Agencia EFE

Blackout: Guaido will Notstand ausrufen

10.3.2019 21:44 Uhr

Seit Tagen kriegt Venezuela die andauernden Stromausfälle nicht in den Griff. Während Maduro es auf "Cyberattacken" schiebt, will Interimspräsident Guaido den Notstand ausrufen.

Die von der Opposition kontrollierte Nationalversammlung solle in einer Sondersitzung den nationalen Notstand feststellen, fordert Guaido. In Teilen des südamerikanischen Landes gibt es seit Donnerstagabend keinen Strom mehr. Die Wiederherstellung der Elektrizitätsversorgung geht nur schleppend voran. Guaido rief erneut die Streitkräfte auf, sich in dem Machtkampf auf die Seite seiner Gegenregierung zu stellen.

(be/dpa)