Hürriyet

Biontech: Das deutsch-türkische Forscher-Ehepaar hinter dem Corona-Impfstoff

11.11.2020 15:37 Uhr

Als erster westlicher Hersteller steht Biontech zusammen mit dem US-Partner Pfizer kurz vor der Zulassung eines Corona-Impfstoffes, der über 90 prozentigen Schutz vor einer Infektion bieten soll. Ein Riesenerfolg für das Mainzer Pharma-Unternehmen, bei dem ein Forscher- und Humanmediziner-Ehepaar mit türkischen Wurzeln - Ugur Sahin und Özlem Türeci - die Fäden zieht.

Gegründet wurde Biontech von dem Onkologen Ugur Sahin und seiner Frau Özlem Türeci. Der 55 Jahre alte Sahin leitet bis heute das Unternehmen als Vorstandschef, die 53-jährige Türeci ist medizinische Geschäftsführerin. Die beiden Biontech-Gründer sind Humanmediziner.

Sahin und Türeci gehören zu den reichsten Deutschen

Sahin wurde in Iskenderun in der Provinz Hatay in der Türkei geboren und kam in jungen Jahren mit seinen Eltern nach Deutschland. Er wuchs in bescheidenden Verhältnissen auf, sein Vater arbeitete im Kölner Ford-Werk. Sahin junior verfolgte allerdings hartnäckig seinen Kindheitstraum, Medizin zu studieren und Arzt zu werden. Er promovierte in Köln und sammelte in verschiedenen Lehrkrankenhäusern in Deutschland praktische Erfahrung. Unter anderem in Homburg, wo er Özlem Türeci kennenlernte. Bei ihr waren die Voraussetzungen etwas anders als bei ihrem späteren Mann. Hier gab es beim beruflichen Werdegang Stringenz, denn ihr Vater war in der Türkei schon als katholischer Chirurg tätig und sie wurde in Niedersachsen in Deutschland geboren. Sie hat also die "Familientradition" fortgeführt. Zwei Topmediziner und herausragende Forscher haben sich also in Homburg gefunden.

Aus kleinen Anfängen heraus hat sich das Unternehmen Biontech, das sich eigentlich dem Kampf gegen Krebs verschrieben hat, binnen zwölf Jahren zu einem "Leuchtturm" der deutschen Biotech-Branche mit weltweit mehr als 1300 Mitarbeitern entwickelt. Laut einem Bericht der "Welt am Sonntag" gehören Sahin und Türeci mittlerweile zu den 100 reichsten Menschen in Deutschland. Der Marktwert von Biontech schnellte durch die vielversprechenden Corona-Studien von 3,9 Milliarden Euro im Vorjahr auf aktuell rund 17,8 Milliarden Euro.

Mit Jeans und Fahrrad zu Geschäftstreffen

Sahin ist das Gesicht von Biontech. Doch trotz des Erfolgs agiert er gerne im Hintergrund, wirkt bei seinen Auftritten immer bescheiden. Sachlich und mit sanfter Stimme berichtet Sahin von Forschungen und ist mehr ein zurückhaltender Wissenschaftler als smarter CEO. Bei Geschäftstreffen trägt er in der Regel Jeans und kommt - wo immer es geht - mit Fahrrad und Rucksack.

"Trotz seiner Erfolge hat er nie seine unglaublich bescheidene und sympathische Persönlichkeit verändert", sagt Matthias Kromayer, Vorstandsmitglied der Risikokapitalgesellschaft MIG AG, die Biontech seit der Gründung 2008 unterstützt. Daran wird nun auch der Riesenerfolg mit einem Corona-Impfstoff nichts ändern.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.