imago images / Thomas Eisenhuth

Betreiberfirmen fordern 560 Millionen Euro vom Bund

19.12.2019 16:11 Uhr

Die gekündigten Betreiberfirmen Kapsch und Eventim haben nach dem Scheitern der Pkw-Maut beziffert, wie viel Geld sie vom Bund fordern wollen: 560 Millionen Euro, die in mehreren Schritten geltend gemacht werden sollten. Dies teilten die Unternehmen am Donnerstag mit.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte die Maut-Pläne im Juni gekippt, nachdem bereits Verträge unterzeichnet worden waren.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.