Hürriyet

Besondere archäologische Funde in der Türkei

2.6.2020 16:40 Uhr

Die Türkei ist nicht nur reich an Kultur und Natur, sondern auch ein archäologisches Paradies. In letzter Zeit wurden dort einige interessante archäologische Entdeckungen gemacht.

Während ein alter Sarkophag aus der Zeit des römischen Reiches um das 2. Jahrhundert Szenen den Trojanischen Krieg darstellt, sorgte eine Frauenstatue in Patara für großes Aufsehen und für große Aufregung.

Frauenstatue in Patara

In der antiken Stadt Patara wurde eine 1.900 Jahre alte Statue einer Frau gefunden. Zusammen mit der 1,57 Meter hohen kopflosen Statue aus der Römerzeit erreichte die Zahl der ausgegrabenen Statuen in Patara zehn. Die Ausgrabungen sind hierbei für die lykische Archäologie sehr wertvoll. Seit 1988 werden hier in der Nähe von Antalya Ausgrabungen durchgeführt.

Fund in Patara (Bild: Hürriyet)

Ein Sarkophag, der den Trojanischen Krieg darstellt

In einem Olivengarten in Iznik, Bursa, wurde im Jahr 2015 ein Marmorsarkophag von einem Ausgrabungsteam entdeckt. Historiker, die den alten Sarkophag untersuchten, fanden nun heraus, dass das gute Stück den Trojanischen Krieg darstellt. Experten konnten enthüllen, dass der Sarkophag den griechischen Aka-König Agamemnon und den Krieger Achilles abbildet. Es stamme vermutlich aus der Zeit des Römischen Reiches.

Auf der anderen Seite des Sarkophags wurden des Weiteren Skulpturen identifiziert, die die Frühlings-, Sommer- und Herbstsaison darstellen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.