DHA

Besiktas nur Remis gegen Basaksehir

23.9.2019 22:46 Uhr, von Chris Ehrhardt

Den Abschluss des fünften Spieltages in der türkischen Süper Lig machten die Partien Besiktas Istanbul gegen den Vizemeister des Vorjahres Basaksehir und Sivasspor empfing Trabzonspor. Die Schwarzen Adler und die Eulen wollten beide Wiedergutmachung für die verlorenen Partien in der Europa League, doch am Ende wurde es ein müdes 1:1. Trabzonspor zeigte, man tut sich auswärts schwer und unterlag 1:2 bei Sivas.

Die größte Überraschung gab es bei der Startaufstellung von Besiktas, denn Kapitän Burak Yilmaz war wieder mit von der Partie. Sollte das ein Omen sein? Nicht wirklich, denn über weite Strecken spielte in Besiktas Not gegen Elend. Es war ein grauenhaftes Gekicke mit hohen Fehlerquoten auf beiden Seiten. Und da konnte man den Unparteiischen getrost mit einbeziehen. Mal pfiff er kleinlich, dann ließ er wieder alles großzügig laufen. Linie war da keine. So ging es dann mit dem torlosen Remis in die Kabine.


Auch Trabzon enttäuschte in Sivas

Nach der Pause wurde das Spiel etwas besser, aber nicht wesentlich. In der 54. Minute zog Gulbrandsen für Basaksehir herzhaft ab, der abgefälschte Ball kam zu Enzo Crivelli und der ließ sich nicht zweimal so höflich bitten – 0:1. Besiktas stümperte weiter durchs Gelände und es war irgendwie klar, hier würde ein Elfer kommen müssen, damit die Adler das Runde ins Eckige bekommen. Und so geschah es. Gewusel in der Box in der 82. Minute. Der VAR trat aufs Parkett und es gab Elfmeter für Besiktas. Burak trat an und versenkte die Kugel trocken im Netz – 1:1. Erst nach dem Treffer wurden die Adler wach, zeigten dann etwas wie Fußball, aber der Ball wollte nicht mehr in die Maschen. So blieb es beim enttäuschenden 1:1.


Beim Match Sivas gegen Trabzon konnte man denken, dass Trabzonspor frühzeitig die Weichen auf Sieg stellte, denn in der 3. Minute schepperte es bereits durch Donis Avdijaj – 0:1. Doch das beflügelte eher die Hausherren und die glichen tatsächlich noch in der ersten Hälfte in der 41. Minute durch einen schönen Schuss aus der Box von Fernando Andrade aus – 1:1. Und in der 90 Minute war Trabzon dann im Tränenmeer, denn Ugur Ciftci stellte für Sivasspor auf 2:1. Das war eine gebrauchte Woche für die Tiger von der Schwarzmeerküste.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.