DHA

Besiktas holt Heimsieg gegen Bratislava

28.11.2019 22:45 Uhr, von Chris Ehrhardt

Für Besiktas Istanbul ging es im fünften und vorletzten Spiel der Gruppenhase der Europa League gegen Slovan Bratislava um nichts mehr. Das Ausscheiden stand fest und man wollte nur noch mit erhobenem Haupt die europäische Bühne verlassen. Das ist gelungen. Auch wenn es nach dem Rückstand erneut nach einer Klatsche aussah, schafften es die Schwarzen Adler, die Partie zu drehen und mit einem 2:1 den ersten Sieg einzufahren.

In den Pressekonferenzen vor der Partie hatte Trainer Abdullah Avci zugesagt, sein Team werde sich zerreißen. Danach sah es zu Beginn nicht aus. Zu zaghaft und zögerlich wurde operiert. Erst nach dreißig Minuten zeigte man sich gefährlich. Und dann passierte das, was nicht hätte sein sollen: Der Gegner schlug zu. In der 35. Minute wurde hinten drin zu lax verteidigt, der Ball nicht weggebracht und dann war der Tscheche Erik Daniel zur Stelle und netzte humorlos aus weniger als elf Metern ein – 0:1. Und da durfte man fürchten, es würde wieder in die Hosen gehen. Mit dem knappen Rückstand ging es in die Katakomben.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten war das Spiel gedreht. Bratislava spielte die Musik vor und Besiktas hatte Glück, nicht weiter in Rückstand zu geraten. Hier muss das Team Keeper Loris Karius danken, denn er verhinderte ein erneutes Einschlagen. Und aus dem Nichts kam er dann, der Ausgleich. In der 72. Minute zwitscherte Mehmet Umut Nayir das Spielgerät noch an die Latte, doch drei Minuten später schepperte es. N'Koudou setzte eine schöne Flanke von der linken Seite und in der Mitte war in der 75. Minute der Chilene Enzo Roco zur Stelle – 1:1. Als man sich mit dem Remis gedanklich anfreundete, hatte BJK diesmal Glück: Der Franzose Abdoulay Diaby tankte sich in der ersten Minute der Nachspielzeit in die Box und da kam dann der Argentinier Vernon De Marco Morlacchi ins Spiel, der foulte. Der Pfiff kann sofort und Adem Ljajic übernahm die große Verantwortung. Sein Elfer war perfekt und damit das 2:1 perfekt. Dabei blieb es, auch wenn das Besiktas nichts mehr nutzt. So hätte man die letzten vier Partien spielen sollen und nicht erst dann, wenn alles vorüber ist.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.