DHA

Besiktas siegt im Freitagsspiel gegen Ankaragücü

6.3.2020 22:29 Uhr, von Chris Ehrhardt

Für Besiktas Istanbul hat nahezu jedes Match in der türkischen Süper Lig Endspielcharakter, wenn man die Tabellenspitze nicht aus den Augen verlieren will. Gerade Spiele wie das Heimspiel gegen Aufsteiger Ankaragücü sind dann ein Muss, wenn es um den Sieg geht. Auch wenn die Schwarzen Adler "nur" einen 2:1-Heimsieg gegen die Gäste aus der Hauptstadt eingefahren haben, so konnten sie sich damit zumindest temporär nach oben orientieren. Die entscheidenden Schützen waren Burak Yilmaz und Adem Ljajic.

Besiktas legte im Vodafone-Park von Istanbul los wie die Feuerwehr und setzte die Gäste aus Ankara massiv unter Druck. Bereits in der 6. Spielminute klingelte es erstmals im Kasten von Ankaragücü. Der Mannschaftssenior Atiba Hutchinson hatte kurz zuvor schon die Führung auf dem Schluffen und wurde dann in der Box gelegt – Elfmeter und das völlig unstrittig. Eine Aufgabe für Burak Yilmaz und der Teamleader machte das souverän – 1:0. Danach spielten sich die Adler vom Dolmabahce Palast Chancen in Serie heraus, aber das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. So ging es mit dem eher dünnen 1:0 in die Pause.


Nach dem Pausentee kamen die Gäste besser ins Spiel und brachten die Hintermannschaft von Besiktas im eigenen Stadion einige Male ins Schwitzen. Gut, dass Victor Ruiz und Domagoy Vida ihren zuverlässigen Tag hatten und auf die üblichen Schlampereien in der Abwehr verzichteten. Und auch Loris Karius hatte seinen guten Tag, wie er bei einer Glanzparade gegen Dever Orgill zeigte. Es war zu dem Zeitpunkt ein richtig gutes Spiel – auch für die Fans auf den Rängen. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit in der 88. Minute nahm sich Adem Ljajic ein Herz und hielt einfach einmal herzhaft drauf – 2:0. In der dritten Minute der Nachspielzeit (90+3) gab es dann noch einen Elfer für die Gäste von Ankaragücü und den setzte Ilhan Parlak humorlos in die Maschen – 2:1. Dabei blieb es aber bis zum Abpfiff.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.