dpa

Berliner Eisbärenbaby öffnet die Augen

8.1.2019 13:32 Uhr

Rund fünf Wochen nach seiner Geburt hat das kleine Eisbärenbaby zum ersten Mal die Augen geöffnet. Ob es ein Mädel oder Junge ist, ist allerdings noch nicht bekannt.

Gut fünf Wochen nach der Geburt habe das Jungtier von Eisbärin Tonja erstmals seine schwarzen Knopfaugen gezeigt, berichtete der Tierpark am Dienstag. Während es seine Umgebung bisher ausschließlich tastend und kuschelnd erkunden konnte, sieht und hört der kleine Bär nun auch etwas.

Erste Krabbelversuche

Bärenkurator Florian Sicks erklärte: "Ab einem Alter von etwa 30 Tagen öffnen sich Augen und Gehörgänge von kleinen Eisbären." Mittlerweile könne über die Überwachungskameras nahezu täglich beobachtet werden, wie das Jungtier aktiver werde und sich auch schon am Laufen oder Krabbeln versuche.

Sicks warnte allerdings, dass trotz der bisher guten Entwicklung wegen der hohen Sterblichkeitsrate bei Eisbären nach wie vor ein Risiko bestehe. Da absolute Ruhe für Mutter und Nachwuchs ein entscheidender Faktor für den Erfolg der Aufzucht sei, näherte sich demnach nach wie vor bisher niemand der Wurfhöhle.

Voraussichtlich Anfang Februar stehe die erste tierärztliche Untersuchung für das Eisbärchen an. Bei dieser solle dann auch das Geschlecht bestimmt werden.

(be/afp)