HDN

Berat Albayrak: Türkische Wirtschaft soll 2021 stärker wachsen

9.9.2020 21:02 Uhr, von Andreas Neubrand

Die türkische Wirtschaft wird 2021 um mehr als fünf Prozent wachsen, sofern es nicht zu einer weiteren großen Corona-Welle kommt, sagte Finanzminister Berat Albayrak.

"Alle Frühindikatoren deuten darauf hin, dass das Schlimmste vorbei ist und die Wirtschaft sich auch im dritten Quartal erholen und weiterhin an Fahrt gewinnen wird", sagte er gegenüber Bloomberg.

Türkische Wirtschaft will zurück zur Normalität

"Die Wirtschaftstätigkeiten werden allmählich und kontinuierlich zur Normalität zurückkehren und das Jahr 2020 positiv abschließen. Wir haben ein neues Wirtschaftsmodell entwickelt und unser Wettbewerbsniveau verbessert. Gerade die Exporte und den Tourismus wollen wir steigern und die Importe senken", so der Minister.

"Dank unseres Gesundheitssystems konnten wir die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie mildern."

Er erinnerte daran, dass die türkische Wirtschaft im ersten Quartal 2020 um weniger als die prognostizierte 9,9 Prozent schrumpfte. Vielmehr gehört die Türkei zu den G-20 Ländern, die es mit am Besten aus der Krise geschafft haben.

Auch der jüngste Fund des Gasfeldes von 320 Milliarden Kubikmeter im Tuna-1-Feld im Schwarzen Meer wird der türkischen Wirtschaft helfen. Damit werde die Türkei autarker, was die Energiegewinnung angeht.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.