DHA

Bellinis Porträt von Sultan Mehmet II. wird in Istanbul ausgestellt

4.10.2020 21:03 Uhr

Ein Porträt des osmanischen Sultans Mehmed II., das die Stadtverwaltung von Istanbul im Juni ersteigerte, wurde von Bürgermeister Ekrem Imamoglu unter Beteiligung des Vorsitzenden der CHP, Kemal Kilicdaroglu, vorab präsentiert, bevor es ab Montag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Das Porträt des Sultans, auch bekannt als Mehmet der Eroberer, wurde bei einer Auktion über Christie's in London gekauft. Die Provinzvorsitzende der CHP von Istanbul, Canan Kaftancioglu, der Provinzvorsitzende Bugra Kavuncu von der IYI Partei in Istanbul, der ehemalige Kultur- und Tourismusminister Ertugrul Günay und einige ehemalige Minister und Abgeordnete waren ebenfalls anwesend.

Ab Montag wird das Porträt drei Monate lang ausgestellt

Kilicdaroglu besichtigte das Gemälde in der temporären Ausstellungshalle im Istanbuler Stadtteil Sarachane und dankte denjenigen, die dazu beigetragen hatten, die Arbeit ins Land zu bringen - insbesondere Bürgermeister Ekrem Imamoglu. "Ein italienischer Künstler malte eine Person, die diese Stadt eroberte und regierte. Es ist ein Gemälde, das zu Istanbul und der Welt passt", sagte Kilicdaroglu.

Das Porträt von Mehmed II. wurde 1480 vom italienischen Maler Gentile Bellini angefertigt. Nach Kilicdaroglu sprach Imamoglu und betonte, dass Mehmed II. Istanbul mit seinem Verstand, seiner Weitsicht, seiner Gerechtigkeit und Toleranz zu einem der wertvollsten Schätze der Menschheit gemacht habe. Er erklärte auch, dass ein Lagerbereich im Gemeindegebäude geschaffen wurde, um das Gemälde vor Umweltbedingungen zu schützen und seine Sicherheit zu gewährleisten. Die Ausstellung ist ab Montag drei Monate lang zu sehen.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.