epa/ALLESANDRO DI MEO

Belästigungsvorwürfe gegen Vatikan-Mitarbeiter - Ordensmann entlassen

29.1.2019 15:22 Uhr

Nach Belästigungsvorwürfen einer ehemaligen Ordensfrau ist ein hochrangiger Mitarbeiter des Vatikans entlassen worden. Der österreichische Ordensmann Hermann Geißler (53), der selbst um seine Entlassung bat, verneint die Vorwürfe.

Der Österreicher habe den Präfekten der Glaubenskongregation zuvor darum gebeten, "um weiteren Schaden von der Glaubenskongregation und von seiner Gemeinschaft abzuwenden", teilte die Behörde am Dienstag mit. Er war Büroleiter der Glaubenskongregation, die für die Glaubens- und Sittenlehre der katholischen Kirche zuständig ist.

Die bayerische Autorin und Theologin Doris Wagner, ebenfalls ehemalige Angehörige der Gemeinschaft, beschuldigt den Geistlichen, sie vor einigen Jahren während der Beichte belästigt zu haben. Er habe ihr seine Liebe gestanden und versucht, sie festzuhalten und zu küssen, sagte sie etwa bei einer Veranstaltung in Rom zur Missbrauchskrise in der katholischen Kirche Ende vergangenes Jahr.

"Er bekräftigt, dass die gegen ihn vorgebrachte Beschuldigung unwahr ist", erklärte die Glaubenskongregation. Weil er weiteren Schaden von der Glaubenskongregation und seiner Gemeinschaft abwenden wolle, habe er seinen eigenen Rücktritt eingeleitet. Der Geistliche wolle außerdem, dass das bereits eingeleitete kirchenrechtliche Verfahren fortgesetzt werde und behalte sich rechtliche Schritte vor.

(sis/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.