Hürriyet

Bekannte türkische Schriftstellerin Adalet Agaoglu ist tot

14.7.2020 13:14 Uhr

Die bekannte türkische Autorin Adalet Agaoglu starb am 13. Juli im Alter von 91 Jahren. Sie gilt als eine der produktivsten Autorinnen der türkischen Literatur des 20. Jahrhunderts.

"Wir haben heute Morgen Adalet Agaoglu verloren", schrieb der türkische Literaturkritiker Semih Gümüs auf Twitter. „Sie war eine der wichtigsten Schriftstellerinnen unserer Literatur. Ihre Romane waren etwas ganz Besonderes “, fügte er hinzu und teilte ein Foto der türkischen Schriftstellerin mit ihrem 2018 verstorbenen Ehemann.

Auch die renommierte türkische Universität Bogazici äußerte sich über den traurigen Tod der Schriftstellerin: „Wir haben einen großen Namen in der Literatur verloren, die wertvolle Schriftstellerin Adalet Agaoglu, die einen Ehrendoktor der Bogazici-Universität hatte. Sie wird immer mit ihren Werken bestehen bleiben.“

Das Leben der preisgekrönten Autorin

Die preisgekrönte Schriftstellerin und Menschenrechtsaktivistin wurde 1929 in der türkischen Hauptstadt Ankara geboren. Sie studierte die französische Sprache und Literatur an der Universität Ankara.

Ihr erster Roman "Sich hinlegen und sterben“ („Ölmeye Yatmak“) wurde im Jahr 1973 veröffentlicht und entwickelte sich sehr schnell zum großen Hit. Ihr zweiter Roman „Die zarte Rose meiner Sehnsucht“ („Fikrimin Ince Gülü“) wurde hingegen in seiner vierten Ausgabe aus den türkischen Regalen gezogen, nachdem gegen sie eine Anklage wegen „Demütigung und Verspottung“ erhoben wurde. Nach einem zweijährigen Prozess wurde Agaoglu freigesprochen.

Ein Raum mit Agaoglus Spuren

Im Jahr 2010 spendete Agaoglu ihr persönliches Archiv an die Bogazici Universität, die in einem beaufsichtigten Raum aufbewahrt wurden. Dieser Raum enthält auch persönliche Gegenstände wie ihren Schreibtisch, ihre Schreibmaschine und die ersten Ausgaben ihrer Bücher.

Ihre Schriften und Auszeichnungen

Agaoglus Schriften konzentrierten sich auf soziale Fragen und ihre Auswirkungen auf den Einzelnen durch Sarkasmus und Monologe. Sie wurde eine der wertvollsten Schriftstellerinnen der Türkei und galt einst als einer der wichtigsten lebenden Autoren in der Türkei. In ihrem Leben wurde Agaoglu mit zahlreichen Auszeichnungen und Literaturpreisen in den Bereichen Roman, Kurzgeschichte und Drama belohnt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.