imago/Zuma Press

Bein steht ab: Horror-Verletzung überschattet NFL

19.11.2018 10:58 Uhr

Die Horrorverletzung von Quarterback Alex Smith hat das Duell zwischen den Washington Redskins und den Houston Texans (21:23) in der NFL überschattet. Der 34 Jahre alte Spielmacher der Redskins erlitt einen Schien- und Wadenbeinbruch, seine Saison ist beendet.

Nach einer Attacke von Texans-Verteidiger Kareem Smith stand Smiths Unterschenkel in einem unnatürlichen Winkel ab. Seine Mitspieler gingen wegen des schlimmen Anblicks auf die Knie, das Bein des Quarterbacks wurde noch auf dem Feld provisorisch geschient. Wenig später erfolgte bereits eine erste Operation.

"Es war ein gruseliger Moment"

Auf den Tag genau 33 Jahre zuvor hatte der damalige Redskins-Quarterback Joe Theismann die gleiche Verletzung erlitten und seine Karriere beenden müssen. "Es war ein gruseliger Moment", sagte der Super-Bowl-Champion von 1983 zum Unglück vom Sonntag. Der 69-Jährige verfolgte das Geschehen auf der Tribüne.

"Es war surreal. Ich musste wegsehen. Es tut mir so leid für ihn", sagte Theismann. "Alex' Bein sieht exakt aus wie meines vor 33 Jahren", hatte der frühere NFL-Profi zuvor getwittert. Ob Smith jemals wieder spielen wird, ist offen.

(bl/afp)