epa/Armando Babani

Beim Klimawandel drängt die Zeit

9.10.2019 14:17 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Dringlichkeit von Klimaschutzmaßnahmen betont. "Nach meiner festen Überzeugung ist der Klimawandel eine Menschheitsherausforderung. Wir brauchen einen nachhaltigeren Lebensstil. Und die Zeit drängt, gerade auch im Hinblick auf unsere Kinder und Enkel", sagte die CDU-Politikerin dem Magazin "Bunte".

Das Klimaschutzpaket diene dem Ziel, in den nächsten Jahren den CO2-Ausstoß massiv zu senken und die Klimaziele bis 2030 zu erreichen.

Das Bundeskabinett will an diesem Mittwoch das Klimaschutzprogramm für das Jahr 2030 beschließen. Darin erklärt die Regierung, was Deutschland im Kampf gegen die Erderwärmung bis zum Jahr 2030 konkret tun will.

Von der Jugend lernen

Von der Jugend könne man in Sachen Klimaschutz lernen, sagte die Kanzlerin. "Und auch, dass die Jugend einen Anspruch hat, ihre Lebensperspektive zum Maßstab zu machen", betonte Merkel. "Ich selbst bin dadurch, dass ich einen gepanzerten Dienstwagen fahre, in dem Punkt natürlich kein Vorbild, das weiß ich." Privat spiele in ihrem Wochenendhaus die energetische Gebäudesanierung eine große Rolle.

Merkel erteilte zugleich der Atomkraft und der Energiegewinnung aus Kohle eine Absage. Die Kernenergie sei zwar CO2-frei, aber auch keine nachhaltige Form der Energieerzeugung. Derzeit beziehe Deutschland noch viel Strom aus Kohle und Atomkraft, auch wenn die erneuerbaren Energien eine immer wichtigere Rolle spielten. "Kurz nacheinander aus beiden Energieformen auszusteigen, ist deshalb zwar richtig, aber auch eine große Herausforderung", sagte Merkel.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.