imago/Rech

Bedrohung mit Schusswaffe - Wild-West-Manieren auf der Autobahn

3.2.2019 11:00 Uhr

Ja, man kann sich über andere Autofahrer ärgern. Früher neigte man auch dazu, den Vogel oder einen Scheibenwischer mit der Hand zu zeigen. Was sich aber der 26-Jährige auf der A 39 in Niedersachsen dabei dachte, aufgrund der Verärgerung über die Fahrweise eines anderer Fahrers eine Schreckschusswaffe zu zeigen, wird nun Gegenstand eines Strafverfahrens.

Mit einer Schusswaffe hat ein Pkw-Fahrer auf einer Autobahn in Niedersachsen einen anderen Autofahrer bedroht - offenbar aus Verärgerung über dessen Fahrweise. Bei dem Vorfall am Samstag auf der Autobahn 39 zeigte der 26-Jährige dem zweiten Fahrer bedrohlich die Waffe, wie die Polizei am Sonntag in Salzgitter mitteilte.

Als der mutmaßliche Täter von der Autobahn abfuhr, folgte ihm der Bedrohte und gab der Polizei dessen Standort durch. Polizisten stoppten den Wagen und fanden in dem Pkw eine Schreckschusswaffe und ein Messer. Den 26-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

(ce/afp)