dpa

Becker glaubt an Erfolg von geplanter Tennis-Akademie

7.11.2019 15:10 Uhr

Spätetens im Frühjahr 2021 soll die weltweit größte Akademie zur Tennis-Nachwuchsförderung entstehen - und den Namen von Tennis-Legende Boris Becker tragen. Der ist von dem Erfolg des Projekts im hessischen Hochheim bereits im Vorfeld überzeugt.

"Tennis ist nach wie vor eine der populärsten Sportarten der Welt. Es gibt keinen Grund, warum diese Geschichte kein Erfolg werden soll", sagte Becker bei der Präsentation des 20-Millionen-Euro-Projekts.

39 Tennisplätze, Hotel, Restaurant & Gymnasium

Auf einem Areal von 48.000 Quadratmetern soll bis spätestens zum Frühjahr 2021 die weltweit größte Akademie zur Nachwuchsförderung entstehen. In den Planungen vorgesehen sind unter anderem der Bau der größten Indoorhalle mit 21 Plätzen, weitere 18 Außenplätze, ein Hotel, ein Restaurant sowie ein Gymnasium.

"Die schulische Ausbildung hat Priorität", betonte Becker und fügte hinzu: "Ich freue mich sehr, dass ich als Namensgeber dieses beeindruckende Projekt unterstützen darf. Ich bin überzeugt, dass unser Land genau solche Projekte braucht, um das deutsche Tennis wieder an die Weltspitze zu bringen."

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.