imago images / Panthermedia

Bayer-Kreuz schaltet Lichter aus

13.4.2019 7:39 Uhr

Wenn im Frühling die Zugvögel langsam wieder in die Heimat zurückkehren, werden sie oft von dem hellen Strahlen des Leverkusener Bayer-Kreuzes angezogen. Doch dort gibt es Drahtseile, die die Vögel verletzen könnten. Und genau um dies zu verhindern, bleibt das markante Wahrzeichen Leverkusens momentan abends dunkel.

Das riesige Bayer-Logo verfügt über einen Durchmesser von 51 Metern und strahlt in der Dunkelheit so hell, dass Vögel sich davon angezogen fühlen. Und um diese Vögel zu schützen, habe man sich bei Bayer dazu entschlossen, das Licht sowohl im Frühling, wenn die Vögel zurückkehren, als auch im Herbst, wenn sich die Zugvögel Richtung Afrika begeben, auszumachen.

(be/dpa)