DHA

Basaksehir nach Auswärtssieg vorne

24.2.2020 21:38 Uhr, von Chris Ehrhardt

Unter der Woche wurde Basaksehir in der Europa League bei Sporting Lissabon mit leeren Händen und drei Gegentoren im Gepäck zurück gen Bosporus geschickt. Das wollte der Klub aus Istanbul gegen Rizespor besser machen und siegte auch am Ende recht glücklich mit 2:1. Das bedeutete die Tabellenführung für den Vizemeister des Vorjahres. Kellerkind Kasimpasa holte sich zuhause in Istanbul einen Dreier gegen Aufsteiger Denizlispor.html">Yukatel Denizlispor, bleibt aber im Tabellenkeller.

Spannung kam in der Partie erst kurz vor dem Ende der ersten Hälfte auf, als in der 43. Minute Elfmeter für Basaksehir gepfiffen wurde. Die Chance nutzte Eden Visca zum 0:1. Quasi im Gegenzug gab es eine strittige Situation im Strafraum von IBB, als der Gegner aus Rize Handspiel monierte. Das sahen "der Handexperte der Champions League" Cüneyt Cakir und der VAR anders – eine Sicht, die sie recht exklusiv gehabt haben dürften. In der 60. Minute war es Aminu Umar, der bei einem Totalaussetzer von Junior Caicara blitzschnell schaltete und den Ausgleich markierte – 1:1. Danach drückte Rizespor, scheiterte aber zu häufig am eigenen Unvermögen. In der 90. Minute machte das IBB besser und Martin Skrtel schraubte das Leder in die Maschen – 1:2. Mit dem eher glücklichen Sieg wurde Basaksehir Tabellenführer.

Sage und schreibe acht Spiele in Folge musste Kasimpasa auf einen Sieg warten und den holte man sich nun zuhause in Istanbul gegen Yukatel Denizlispor. Tomas Brecka machte das 1:0 in der 22. Minuten und Haris Hajradinovic schraubte in der 83. Minute den Deckel drauf. Der Sieg ging auch absolut in Ordnung, nur nutzt er Kasimpasa derzeit recht wenig, denn das Team ist immer noch auf 17 der Tabelle in der Süper Lig.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.