afp

Barca-Trainer Valverde hebt ter Stegen hervor

2.12.2019 18:22 Uhr

Das Topspiel in der spanischen Primera Division zwischen dem FC Barcelona und Atletico Madrid konnten die Katalanen knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Herausragenden Anteil daran hatten Lionel Messi mit seinem Treffer als Matchwinner und der deutsche National-Torhüter Marc-Andre ter Stegen, dem es gelungen ist, den Kasten von Barca sauber zu halten. Und gerade der Keeper wird nach dem Spiel vom Trainer und der Mannschaft mit Lob überhäuft.

Das Lob für seine spektakulären Paraden erhielt Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen von höchster Stelle. "Wir haben einen großartigen Torwart, und wir wissen, dass er da ist, wenn wir ihn brauchen", sagte Ernesto Valverde, Trainer des FC Barcelona, nach dem 1:0 (0:0) im Topspiel bei Atletico Madrid. Auch Teamkollege Luis Suarez schwärmte: "Seine Leistung war spektakulär. Den besten Torhüter der Welt zu haben, ist immer ein Plus."

Marc-Andre ter Stegen bleibt bei allem Lob bescheiden

Im Wanda Metropolitano stach ter Stegen mit seiner bravourösen Leistung hervor, gleich mehrmals bewahrte er Barcelona vor dem Rückstand - insbesondere in der 20. Minute. Freistehend beförderte Atleticos Mario Hermoso den Ball aus fünf Metern wuchtig aufs Tor, doch ter Stegen rettete auf der Linie durch einen außergewöhnlichen Reflex mit dem linken Fuß. Der deutsche Keeper feierte seine Parade mit einem Jubelschrei. Weltfußballer Lionel Messi sorgte für den Siegtreffer (86.).

Die spanische Presse lobte neben dem argentinischen Superstar vor allem "Gigant" ter Stegen als "Lebensversicherung für Barca" (La Vanguardia). "Er war ohne Frage der zentrale Architekt des Barcelona-Erfolgs bei Atletico", schrieb Sport. Ter Stegen zeigte sich nach seiner starken Vorstellung dagegen gewohnt bescheiden. "Jeder war in Bestform. Messi hat getroffen, ich habe gehalten - so wie wir es wollten", sagte der 27-Jährige: "Ich mache nur meine Arbeit."

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.