dpa

Barca schießt Lyon raus

13.3.2019 23:23 Uhr

Es sah lange so aus, als würde Olympique Lyon beim FC Barcelona vielleicht doch die Sensation schaffen und das große Barca aus dem Wettbewerb kegeln können. Am Ende setzte sich aber doch die individuelle Klasse der Katalanen durch und der spanische Serienmeister rückt weiter vor ins Viertelfinale der Champions League.

Der FC Barcelona hat zum zwölften Mal in Serie das Viertelfinale der Fußball-Champions-League erreicht. Nach dem 0:0 im Hinspiel besiegte der amtierende spanische Meister Olympique Lyon im Rückspiel im heimischen Camp Nou mit 5:1 (2:0). Vor 88.000 Zuschauern erzielten Lionel Messi (18. Minute, 78./Foulelfmeter) sowie Philippe Coutinho (31.), Gerard Piqué (81.) und Ousmane Dembélé (86.) die Tore für den viermaligen Gewinner der Champions League. Lucas Tousart gelang in der 58. Minute lediglich der Anschlusstreffer.

Von Beginn an schnürte Barcelona den ehemaligen französischen Serienmeister in dessen Strafraum ein. Aus fünf hochkarätigen Chancen resultierten zwei Tore. Nach einem Foul an Luis Suárez verwandelte Messi den fälligen Elfmeter zur Führung. 13 Minuten später vollendete Coutinho nach einer herrlichen Kombination. Lyon kam in den ersten 45 Minuten nur einmal gefährlich durch Moussa Dembelé vor das von Marc-André Ter-Stegen gehütete Barça-Tor. Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Messi die Vorentscheidung auf dem Fuß. Doch erneut vergab der Argentinier, sodass Tousart mit seinem ersten Saisontreffer kurzzeitig für Spannung sorgte. Messi, Piqué und der ehemalige Dortmunder Dembélé beendeten in der Schlussphase die spärlichen Hoffnungen der Franzosen.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.