imago/CTK Photo

Bürgerrechtlerin Zuzana Caputova gewinnt Wahl zur Präsidentin

30.3.2019 23:54 Uhr

Ersten Teilergebnissen zufolge hat die liberale Bürgerrechtlerin Zuzana Caputova die Stichwahl gewonnen und wird die neue - und erste weibliche - Präsidentin der Slowakei.

Nach Auszählung von 51 Prozent der Wahllokale lag die 45-Jährige nach Angaben des slowakischen Statistikamts vom Samstag mit 58 Prozent vor EU-Vizekommissionspräsident Maros Sefcovic mit knapp 42 Prozent.

Von der Außenseiterin zur Gewinnerin

Die Vize-Vorsitzende der erst 2017 gegründeten Partei Progressive Slowakei war als Außenseiterin angetreten, gewann die erste Runde der Präsidentschaftswahl vor zwei Wochen jedoch deutlich mit 40,55 Prozent. Sefcovic, der von der sozialdemokratischen Regierungspartei Smer-SD unterstützt wurde, holte nur 18,66 Prozent.

Die Wahl stand unter dem Eindruck der Ermordung des Enthüllungsjournalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten vor einem Jahr. Kuciak hatte zu Verbindungen zwischen der italienischen Mafia und der slowakischen Regierung recherchiert. Sein unvollendeter Artikel wurde nach seinem Tod veröffentlicht und erschütterte das Vertrauen der Slowaken in ihre Regierung. Massenproteste führten zum Rückritt von Ministerpräsident Robert Fico.

(be/afp)