imago images / Panthermedia

Baklava - Die süße Versuchung

4.6.2019 10:33 Uhr

Während die Türkei Bayram feiert, das auch als "Zuckerfest" bekannt ist, boomt die Nachfrage nach traditionellem Baklava, insbesondere mit dem jüngsten Trend der Diät-Baklava.

Nach der Tradition des Bayram-Festes kochen oder kaufen türkische Familien Süßigkeiten, um das Ende von 30 Fastentagen im heiligen Monat Ramadan zu feiern. So stieg der Verkauf von Süßigkeiten aller Art von Süßigkeiten vor dem Feiertag, der am heutigen Dienstag beginnt.

"Wir haben für das Ramadan-Fest eine Umsatzsteigerung von 50 Prozent erwartet. In diesem Jahr ist unser lizenziertes Baklava für Diabetiker weitaus beliebter", sagte Nadir Güllü, Inhaber der Konditorei Güllüoglu im Istanbuler Stadtteil Karaköy.

Die Traditionskonditorei Güllüoglu in Istanbul (Bild: imago images / imagebroker)

"Vor allem Familien mit älteren Diabetikern kaufen dieses Variante. Bestellungen zum Mitnehmen für diese Art von Baklava steigen auch während der Feiertage. Weitere beliebte Produkte sind Baklava mit Walnüssen, gerolltes Baklava und Baklava mit Sahne ", fügte er hinzu.

Söbiyet, ein Gebäck mit Sahne- und Pistazienfüllung, folgt Baklava auf den Einkaufslisten türkischer Familien zu Bayram.

"Baklava ist Teil unserer Festkultur, daher steht die klassische Baklava bei Feierlichkeiten immer an erster Stelle. Darauf folgen weitere Produkte wie Söbiyet und Sultan-Röllchen", sagte Mehmet Yildirim, Leiter der "Baklava and Dessert Manufacturers' Association" (BAKTAD).

Trotz eines Kostenanstiegs seien die Preise im Jahr 2019 bislang nur moderat gestiegen. Trotzdem sei das Verkaufsvolumen etwas geringer als in den letzten Jahren, fügte Yildirim hinzu.

Exportschlager Baklava

Die Türkei exportiert nach Angaben des BAKTAD-Leiters Süßwaren im Wert von 25 Millionen türkischen Lira (3,8 Millionen Euro) pro Jahr.

Er schätzt, dass Touristen, die die Türkei besuchen, türkische traditionelle Desserts im gleichen Wert kaufen, was den Gesamtumsatz des Landes mit Süßwaren an Ausländer verdoppelt.

Laut Yildirim waren die USA 2018 das Hauptziel für türkische Süßigkeiten. Kein anderes Land könne in naher Zukunft ein größerer Importeur dieser Produkte sein.

Süß, reichhaltig und ein bisschen klebrig

Das für die Küche des ehemaligen Osmanischen Reiches charakteristische Baklava ist reichhaltig und süß mit Schichten von Filoteig, die mit Nüssen und Sirup gefüllt sind.

Verschiedene Sorten von Baklava (Bild: imago images / robertharding)

Das Gebäck ist eine der beliebtesten Süßigkeiten in der Türkei sowie im Nahen Osten und auf dem Balkan und verführt Einheimische und Touristen gleichermaßen.

Die südöstliche türkische Provinz Gaziantep, die Hauptstadt der Baklava-Kultur, wurde im Dezember 2015 ausgezeichnet und in die UNESCO-Liste des "Creative Cities Network" für Gastronomie aufgenommen.

(be)