imago images / ITAR-TASS

Autoverkauf in der Türkei um 48 Prozent rückläufig

3.5.2019 14:49 Uhr

Die Autoverkäufe in der Türkei für die Monate Januar bis April 2019 lagen bei rund 119.500 Einheiten. Dazu zählen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge, wie der Verband der Autoverkäufer der Türkei am 3. Mai mitteilte. Im direkten Jahresvergleich zu 2018 wurden damit 48 Prozent weniger Fahrzeuge in den ersten vier Monaten abgesetzt.

Von Januar bis April diesen Jahres wurden exakt 119.440 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge verkauft, teilte der Verband mit. Der Verkauf von Pkw verzeichnete in diesen vier Monaten einen Rückgang um 47,5 Prozent auf 93.228 Einheiten.

"Von Januar bis April 2019 sank der Markt für leichte Nutzfahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr um 49,7 Prozent auf 26.212 verkaufte Einheiten", vermeldete der Autoverkäufer-Verband.

(Hürriyet.de)