imago/Geisser

Automobil-Produktion: Bis 2022 - Türkischer Elektro-SUV kommt

26.3.2019 19:04 Uhr, von Anil P. Polat

In der Türkei soll zukünftig ein zu 100 Prozent elektrisch laufender SUV gebaut werden. Die Produktion beginne in Kürze. Dies teilte der CEO der türkischen Automobil-Unternehmensgruppe TOGG, Gürcan Karakas, auf der Uludag-Wirtschaftskonferenz mit.

Laut Karakas soll der Bau des türkischen Elektro-SUVs noch im Jahr 2019 beginnen. Bis Ende 2021 sollen Design und Karosseriebau fertiggestellt sein. Im ersten Quartal 2022 werde die Homologation (Produktion einer vorgegebenen Mindeststückzahl des entsprechenden Wagenmodells) beendet sein, bevor das Fahrzeug am Jahresende auf den Markt kommt und offiziell zum Verkauf angeboten wird. Die Produktions- und Vermarktungsrechte werden allein in türkischer Hand liegen, betonte Karakas und fügte hinzu, dass man weitergehende Pläne habe und dieses Projekt lediglich der Startschuss sei: „Wir haben bereits begonnen für künftige Modelle den Grundstein zu legen, basierend auf der entwickelten Elektronik-Technologie für unser derzeitiges Projekt.“

Fertigstellung bis Mitte 2022 geplant

Warum man sich als Zielvorgabe Mitte 2022 gesetzt habe, erläuterte Karakas wie folgt: „Wir haben uns das Ziel gesetzt, unser Fahrzeug bis 2022 auf den Markt zu bringen, denn ab diesem Zeitpunkt wird der Markt beginnen, sich verstärkt mit Elektroautos zu füllen. Zudem kann ich sagen, dass wir der erste nichttraditionelle Hersteller in Europa sein werden, der einen Elektro-SUV produziert.“ Die Fabrik für die Fertigung werde höchste Technologie-Standard aufweisen und eine intelligent gesteuerte Produktion gewährleisten. Allerdings ziele man nicht darauf ab, mit den gestandenen Automobilherstellern in Konkurrenz zu treten: „Unsere Konkurrenten sind nicht die Hersteller mit ihren hundertjährigen Geschichten, sondern vielmehr der chinesische Markt, wo es 500 StartUp-Unternehmen wie das unsere gibt.“ Man wolle auf dem asiatischen Markt ansetzen und sich dort vornehmlich etablieren. Dafür müsse der Zeitrahmen eingehalten werden und der neue Elektro-SUV, wie geplant, vom Fließband laufen.