imago/HMB-Media

Autofahrer mit 231 km/h geblitzt - erlaubt war 120 km/h

26.3.2019 16:30 Uhr

Einem rekordverdächtigen Raser droht nicht nur eine üppige Geldstrafe: Mit 231 km/h ist ein Autofahrer aus Sachsen in der Oberpfalz geblitzt worden - erlaubt waren jedoch maximal 120 km/h, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der Mann war den Beamten auf der Autobahn 93 bei Weiden aufgefallen, aber erst in Regensburg konnte sie den 600 PS starken Wagen stoppen. Der Autofahrer muss nun mit einer Geldbuße von 1200 Euro rechnen. Zudem muss er für drei Monate den Führerschein abgeben und er erhält zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei.

(sis/dpa)