afp

Autofahrende Teenager von Polizei ausgebremst

25.10.2019 23:57 Uhr

Die Regels sind die Regels - das gilt nicht nur im Dschungelcamp bei RTL, sondern ganz besonders auch im Straßenverkehr. Das schien Jugendliche jedoch nicht davon abzuhalten, mal mit dem Auto eine Spritztour zu unternehmen - und das mit 14 sowie mit 15 Jahren. Dem Spaß setzte letztlich die Polizei in Paderborn in Westfalen und sogar auf der A64 in Rheinland-Pfalz ein Ende.

Die Polizei hat in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche am Steuer ertappt. Im ostwestfälischen Paderborn stoppte eine Streife nach Polizeiangaben am frühen Freitagmorgen einen Kleinwagen, an dessen Lenkrad ein 14-Jähriger saß. Er gab an, keinen Führerschein zu besitzen und mit seiner 16-jährigen Beifahrerin aus dem benachbarten Delbrück nach Paderborn gefahren zu sein. Nun wolle er wieder zurück nach Delbrück - was ihm die Polizisten freilich untersagten. Stattdessen sorgten die Beamten für den Rücktransport des Jungen und seiner Beifahrerin. Zugleich schrieben die Polizisten Strafanzeigen gegen den Jugendlichen und den Halter des Autos.

Mit 15 Jahren im Auto auf der Autobahn

Auf der Autobahn 64 in Rheinland-Pfalz erwischte die Polizei einen 15-Jährigen aus dem Saarland am Steuer eines Wagens. Der 21-jährige Halter des Fahrzeugs saß dabei auf dem Beifahrersitz, wie die Polizei Trier mitteilte. Demnach geriet das mit vier Menschen besetzte Auto am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn zwischen Luxemburg und Trier in eine Kontrolle.

Nach einer Überprüfung der Fahrtüchtigkeit des 21-Jährigen, der einen Führerschein besaß, durfte der Halter des Wagens die Fahrt mit seinen drei Mitfahrern fortsetzen. Gegen ihn und den 15-Jährigen wird nun ermittelt.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.