Symbolbild: imago images/APP

Australien und Indonesien betroffen

14.7.2019 17:40 Uhr

Zu einem schweren Erdbeben ist es vor der nordwestlichen Küste Australiens gekommen.

Die US-Erdbebenwarte USGS gab die Stärke mit 6,6 an. Demnach ereignete sich das Beben gegen 7.39 Uhr MESZ rund 200 Kilometer westlich der australischen Stadt Broome in einer Tiefe von zehn Kilometern.

Ein schweres Erdbeben hat Indonesien erschüttert. Die amerikanische Erdbebenwarte USGS gab die Stärke mit 7,3 an. Demnach ereignete sich das Beben gegen 11.10 Uhr MESZ im Süden von Halmahera, der größten Insel der Molukken, in einer Tiefe von zehn Kilometern.

<sub></sub><sup></sup><del></del>

Wie es auf der Website der australischen Meteorologie-Behörde hieß, lag keine Tsunami-Bedrohung vor.

(an/dpa)