Hürriyet

Außenminister Cavusoglu: Türkisch-griechischer Dialog geplant

8.1.2021 13:08 Uhr

Der türkische und der griechische Außenminister planen in den kommenden Wochen ein Treffen, sagte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu am 7. Januar, berichtet Hürriyet Daily News.

Die Türkei will die EU-Präsidentschaft Portugals nutzen, um den Dialog mit Griechenland zu intensivieren. Cavusoglu erklärte, dass man sich bei einem Gespräch mit der EU nicht nur auf die Probleme konzentriere, sondern auch auf andere Bereiche wie das Migrationsabkommen lenken wolle.

Auch Portugal hofft auf Dialog

"Das Thema Migration wird uns noch jahrelang beschäftigen", fuhr er fort und betonte: "Deshalb sollten wir unsere Zusammenarbeit fortsetzen." Auch das gemeinsame Zollabkommen und die Visaliberalisierung bewerte Cavusoglu positiv.

Mit Blick auf Zypern sagte Cavusoglu, dass er die Isolation der Türkei bedaure: "Die Türkei hat sich für eine gerechte Aufteilung des östlichen Mittelmeers eingesetzt. Leider ist die EU nicht daran interessiert. Vielmehr werde die Türkei von allen Initiativen ausgeschlossen. Wir waren sehr geduldig, doch nun müssen wir selbst aktiv werden."

Portugals Top-Diplomat erklärte seinerseits, dass er hoffe, dass die Probleme zwischen der Türkei und der EU auf diplomatischem Wege geklärt werden könne.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.