epa/Diego Azubel

Ausnahmezustand in Thailand verhängt

24.3.2020 18:25 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie gilt in Thailand von diesem Donnerstag an der Ausnahmezustand. Dies kündigte Premierminister General Prayut Chan-o-cha am Dienstag in einer Fernsehansprache an. Die Leute sollen zu Hause bleiben, damit eine Ausbreitung des Virus verhindert wird. Am Donnerstag sollen weitere Einschränkungen bekannt gegeben werden. Nach Angaben des thailändischen Gesundheitsministeriums sind inzwischen mindestens 827 Menschen infiziert.

Das südostasiatische Land hat das öffentliche Leben bereits deutlich eingeschränkt. In der Hauptstadt Bangkok müssen Einkaufszentren und Restaurants bis zum 12. April geschlossen bleiben. Ausgenommen sind Supermärkte und Drogerien. Auch alle Bildungseinrichtungen und Ausstellungen der Stadt sind zu. Soldaten haben Bangkoks Straßen desinfiziert.

Einschränkung der Bewegungsfreiheit

Während de Ausnahmezustands ist die Regierung befugt, die Bewegungsfreiheit der Menschen einzuschränken. Versammlungen sind verboten. Straßen, Gebäude oder bestimmte Gebiete können zu Sperrzonen erklärt werden. Welche Orte offen bleiben oder geschlossen werden, werde sich in den kommenden Tagen zeigen, sagte Prayut. "Es hängt davon ab, wie gut die Menschen mitarbeiten."

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.