Imago/PA Images

Ausleihe geplant: Arsenal will Özil loswerden

21.12.2018 9:51 Uhr

Offenbar will der FC Arsenal Mesut Özil loswerden: Einem Bericht der "Times" zufolge zieht der Londoner Club eine Ausleihe des Weltmeisters 2014 im Januar in Erwägung.

Özil habe das Vertrauen des neuen Arsenal-Trainers Unai Emery bislang nicht gewinnen können, hieß es weiter. Die Gunners seien daher bereit, den Mittelfeldspieler gehen zu lassen. Erst zu Beginn des Jahres hatte Özil seinen Vertrag bei Arsenal bis Ende Juni 2021 verlängert, er gehört zu den Spitzenverdienern des Teams.

Özil passt nicht ins taktische System

In dieser Saison stand der 30-Jährige in 26 Pflichtspielen nur elfmal in der Startelf. Angeblich passt Özil nicht ins taktische System von Emery, dem Nachfolger des langjährigen Arsenal-Trainers Arsène Wenger.

Daher wolle der Club den früheren deutschen Nationalspieler bei einem passenden Angebot verkaufen. Um Gehaltskosten zu reduzieren und Platz für Neuzugänge zu schaffen, sei Arsenal im Januar aber auch schon bereit, Özil zu verleihen, berichtete die "Times".

(bl/dpa)