imago images / Panthermedia

Auslandsvermögen der Türkei bei fast 200 Milliarden Euro

19.9.2020 10:38 Uhr, von Andreas Neubrand

Das externe Vermögen der Türkei belief sich Ende Juli auf 195,92 Milliarden Euro und ging gegenüber Ende 2019 um 8,4 Prozent zurück, teilte die türkische Zentralbank am 18. September mit, wie Hürriyet Daily News berichtet.

Die Verbindlichkeiten des Landes gegenüber Ausländern stiegen im gleichen Zeitraum um 2,2 Prozent auf 515,75 Milliarden Euro.

Reservevermögen liegt bei fast 80 Mrd. Euro

"Die NIIP (Net International Investment Position), definiert als die Differenz zwischen den externen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten der Türkei, belief sich Ende Juli 2020 auf minus 319,83 Milliarden Euro, verglichen mit zuvor minus 290,79 Milliarden Euro2, so die Bank.

Der NIIP – der entweder positiv oder negativ sein kann – zeigt den Wert der in Übersee befindlichen Vermögenswerte einer Nation. Abzüglich des Wertes der inländischen Vermögenswerte von Ausländern.

Bankeinlagen erleben Rückgang

Das Reservevermögen, ein Unterposten unter den Vermögenswerten, belief sich Ende Juli auf 76,22 Milliarden Euro, ein Rückgang von 14,6 Prozent gegenüber Ende letzten Jahres.

Die sonstigen Investitionen, ein weiterer Unterposten unter den Vermögenswerten, beliefen sich auf 74,37 Milliarden Euro - ein Rückgang von 7,3 Prozent im gleichen Zeitraum. Währungen und Einlagen von Banken lagen bei 39,42 Milliarden Euro. Das entspricht einem Rückgang von 1,7 Prozent gegenüber 2019.

Eigenkapital plus sonstiges Kapital

Auf der Passivseite belief sich das Direktinvestitionskapital (Eigenkapital plus sonstiges Kapital) Ende Juli auf 170,34 Milliarden Euro, ein Rückgang gegenüber 2019 um 23,3 Prozent. Die Deviseneinlagen von Gebietsfremden, die bei ansässigen Banken gehalten werden, beliefen sich Ende Juli 2020 auf 27,56 Milliarden Euro. Ein Rückgang von 6,2 Prozent gegenüber Ende 2019.

Die türkischen Lira Einlagen stieg um 15 Prozent und verzeichnete 13,25 Milliarden Euro. Der Gesamtbestand an externen Krediten der Banken belief sich auf 53,68 Milliarden Euro, ein Rückgang um 6,3 Prozent. Der Gesamtbestand an externen Krediten der anderen Sektoren wurde mit 78,75 Milliarden Euro angegeben - ein Rückgang von 3 Prozent.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.