dha

Ausgangsbeschränkungen: Ausnahmen für Berufstätige zwischen 18 - 20 Jahren

5.4.2020 13:18 Uhr

Seit dem Wochenende gelten in der Türkei aufgrund der Corona-Krise die Ausgangsbeschränkungen nicht mehr nur für über 65-Jährige, sondern auch für alle, die unter 20 Jahren sind. Wie das Innenministerium am Sonntag klarstellte, können Jugendliche zwischen 18 – 20 Jahren, die im öffentlichen Dienst oder im Privatsektor festangestellt oder als landwirtschaftlicher Mitarbeiter tätig sind, dieser Tätigkeit aber trotzdem weiterhin nachkommen.

Dafür müssen die Jugendlichen die nötigen Dokumente – unter anderem einen Passierschein – jederzeit bei sich führen. In der Türkei haben sich bis jetzt (Stand Samstag, 04.04.2020) 23.934 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt, 501 Menschen sind an Covid-19 gestorben.

Im Zuge der Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus in der Türkei verkündete der türkische Präsident Erdogan am Freitagabend neue Einschränkungen – unter anderem die Abriegelung der 30 größten türkischen Städte und Zonguldak für Ein- und Ausfahrten und Maskenpflicht in Geschäften, auf Märkten und Arbeitsplätzen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.