imago images / Seskim Photo

Aus und vorbei – Loris Karius verlässt Besiktas

4.5.2020 14:56 Uhr, von Chris Ehrhardt

Es deutete sich an und ging am Ende wohl doch recht schnell. Loris Karius hat seinen Vertrag bei Besiktas Istanbul in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst und wird die Türkei zeitnah in Richtung Deutschland verlassen. Das jedenfalls teilte das Management des deutschen Keepers Hürriyet.de auf telefonische Nachfrage mit. Und der sportliche Aderlass könnte weitergehen, denn es wird erwartet, dass auch Kevin Prince Boateng nicht nach Istanbul zu den Schwarzen Adlern zurückkehren wird.

Auch wenn das Ende erwartet kam, scheint es zumindest Loris Karius, der als einer der wenigen ausländischen Profis auch während der Krise durch das Coronavirus in der Türkei geblieben ist, nicht leicht gefallen zu sein. Aber letztlich gab es wohl nur den einen Weg, dass der Vertrag zwischen dem blonden Keeper und dem Klub vom Dolmabahce Palast aufgelöst wird. Am späten Montagvormittag wurde die Vertragsauflösung ratifiziert und damit ist das Thema Besiktas und Türkei ein Teil der Geschichte des Torhüters, der aktuell noch beim FC Liverpool von Jürgen Klopp unter Vertrag steht.

Die "Fußball-Ehe" zwischen Karius und Besiktas schien nie wirklich unter einem guten Stern zu stehen. Das lag dem Vernehmen nach nicht zuletzt auch an den finanziell begrenzten Möglichkeiten, unter denen die Schwarzen Adler zu leiden hatten und immer noch – verstärkt durch die Corona-Krise – haben. Derzeit muss der Keeper den Meldungen seines Managements gegenüber Hürriyet.de noch auf vier Monatsgehälter aus dem Jahr 2020 warten.

Wird Boateng nicht in die Türkei zurückkehren?

Der erste Coronavirus-Fall trat in der Türkei am 10. März auf. Dementsprechend lässt sich die Nicht-Zahlung der Gehälter im Januar, Februar und März nicht mit den Belastungen des Clubs durch das Virus erklären.

Doch wohin wird der Weg von Loris Karius gehen? Zuerst einmal wird er sicher als deutscher Staatsbürger nach Deutschland zurückkehren müssen, da auch Großbritannien wegen des Coronavirus "dicht" ist. Und danach ist der Weg recht offen. Bis 2020 hat der rund 1,90 große Keeper noch einen Vertrag beim FC Liverpool. Aber auch Hertha BSC soll gesteigertes Interesse an Karius haben. Hat er bald mehr als nur einen Koffer in Berlin?

In seinen Abschiedsposting auf Instagram, fand Karius leise Worte der Kritik, aber auch sehr versöhnliche Gedanken, wenn es um die Fans von Besiktas sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klubs geht. Er betonte, dass er gerne für den Verein gespielt habe, dessen Fans ihn so besonders machen – Fans, die stets hinter ihm standen.

Doch was wird nun aus Kevin Prince Boateng? Der Prince hat die Türkei verlassen, weilt derzeit in Italien mit seiner Familie. Würde er zurückkehren, er müsste erst einmal für 14 Tage in Quarantäne. Von daher ist es mehr als nur "reine Kaffeesatzleserei", dass wohl auch Boateng nicht mehr an den Bosporus zurückkehren wird.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.