dpa

Aufatmen beim FC Bayern - Coman fährt mit nach Liverpool

17.2.2019 14:54 Uhr

Beim Bayern München.html">FC Bayern München wurde seit Freitag nach dem Spiel gegen den FC Augsburg in der Bundesliga mit Argusaugen beobachtet, wie sich die Verletzung von Kingsley Coman entwickelt. Und es gibt Positives zu berichten. Der Flügelflitzer wird mit nach England fliegen und man gibt die Hoffnung nicht auf, dass er in der Champions League gegen den FC Liverpool und Jürgen Klopp spielen kann.

Der angeschlagene Außenstürmer absolvierte ein individuelles Lauftraining und wird am Montag auch mit der Mannschaft nach England reisen, wie der deutsche Rekordmeister mitteilte. Der 22 Jahre alte Franzose hatte sich beim 3:2 der Bayern in der Bundesliga beim FC Augsburg am linken Fuß verletzt. Comans Mitwirken am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) bleibt jedoch ungewiss.

Kein Bänderriss wie befürchtet bei Coman

Nach einer Untersuchung durch die medizinische Abteilung hatten die Bayern am Samstag eine "Entwarnung" übermittelt. Die Bänder am vorgeschädigten linken Fuß des Profis sollen nicht beschädigt sein. Coman sei "eine Option" für das Achtelfinal-Hinspiel.

Der zweifache Torschütze und Vorbereiter des Siegtores von David Alaba war beim Spiel in Augsburg in der Schlussphase bei einem Zweikampf von Gegenspieler Kevin Danso am Sprunggelenk getroffen worden. Es war der Fuß, an dem Coman 2018 gleich zweimal einen Syndesmosebandriss erlitten hatte und jeweils monatelang ausfiel.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.