imago images / HMB-Media

Auf offener Straße: 24-Jähriger soll 15-Jährige durch Messerstiche verletzt haben

1.5.2019 12:42 Uhr

Im bayerischen Frahelsbruck hat offenbar ein 24-jähriger Mann am Dienstag auf offener Straße einem 15-jährigem Mädchen Stichverletzungen zugefügt und daraufhin geflüchtet. Die 15-Jährige befand sich nicht in Lebensgefahr. Der Verdächtige wurde wenig später gefasst.

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen nach einer Großfahndung fest, wie die Beamten in Regensburg mitteilten. Die Jugendliche wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Sie befand sich nicht in Lebensgefahr.

Anwohner um Hilfe gebeten

Den Angaben zufolge hatte die verletzte Jugendliche am Dienstagmittag bei Anwohnern geklingelt und um Hilfe gebeten. Sie gab an, ein Mann habe ihr auf der Straße Stichverletzungen beigebracht. Der Täter habe womöglich ein Messer verwendet und sei nach der Tat mit einem Auto geflüchtet. Bei der Suche nach dem Unbekannten setzte die Polizei auch einen Hubschrauber und Hundeführer ein. Eine Streife fand schließlich in Furth im Wald ein verdächtiges Fahrzeug. Wenig später wurde der dringend tatverdächtige 24-jährige Deutsche festgenommen. Weitere Angaben zur Tat und zum Motiv lagen zunächst nicht vor.

(be/afp)