imago images / Michael Kristen

Auf gut Glück!

28.12.2020 13:56 Uhr

Seit 2010 hat der Markt für Online-Glückspiele einen unglaublichen Boom erlebt, von Null vor zehn Jahren auf mehrere Hunderte am heutigen Tage. Spieler mögen bei der Online-Variante eines Casinos vor allen Dingen die schnellere Reaktion und die Riesen-Auswahl an verschiedenen Spielen. Das Jahr 2020 hat den Online-Portalen durch die Corona-Beschränkungen dann endgültig zum Durchbruch verholfen.

Die Slots von 888 Casino gehören zu den Marktführern mit Top-Unternehmen wie Red Tiger, Yggdrasil oder Netent. Dieses Portal hat sich als einer der ältesten und bewährtesten Anbieter nicht nur bei Spielen, sondern auch bei Sportwetten einen Namen gemacht. Zahlreiche Testberichte loben die Seriosität und den hohen Willkommensbonus.

Wie funktioniert das Online-Glücksspiel?

Anders als ein reales Casino kann ein Spieler im Internet natürlich nicht mit Bargeld bezahlen. Zunächst müssen Sie sich erkundigen, ob Sie in einem Land spielen, in dem Online-Glücksspiele nicht illegal sind. Wenn Sie in Deutschland spielen, müssen Sie sich keine Gedanken machen: Deutschland gehört zu den rund 70 Ländern weltweit, in denen Glücksspiele erlaubt sind. Anders sieht es zum Beispiel in den USA aus. Hier ist nicht nur das Online-Glücksspiel, sondern auch das Betreiben einer entsprechenden Webseite verboten.

Zur Bezahlung stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Viele Spieler bezahlen mit Kreditkarte, aber es gibt auch spezielle Transaktionsdienste, die im Gegensatz zu den normalen Pay-Providern auch Überweisungen an Casinos zulassen. Sie sollten sich jedoch genau über die Sicherheit der einzelnen Dienste oder Offshore-Banken informieren, bevor Sie Geld überweisen.

Unsicherheit besteht bei vielen Spielern beim Thema Steuern. Muss ich denn nun meinen Gewinn versteuern oder nicht? Im Allgemeinen können Sie aufatmen: Das Rennwett- und Lotteriegesetz (RennwLottG befreit alle Glücksspiele, die unter dieses Gesetz fallen, ausdrücklich von der Steuerpflicht. Aber Achtung: es gibt Ausnahmen! Wenn Sie kein Gelegenheits-, sondern Berufsspieler sind, also in erster Linie vom Einkommen des Glücksspiels leben, sind Ihre Gewinne steuerpflichtig.

Außerdem müssen Sie darauf achten, dass der Anbieter in einem Land der EU lizensiert ist. Gute Tipps und weitere rechtliche Informationen, auch über andere Länder, finden Sie auf der Informationsseite von Rechtslupe.

Tipps zu Ihrer Sicherheit

Wenn Sie bei einem der bekannten, seriösen Online-Casinos spielen, welche ihren Firmensitz oder zumindest ihre Lizenz in Europa haben, spielen Sie also auf der sicheren Seite und müssen sich weder über Steuernachzahlungen noch über nicht ausgezahlte Gewinne Gedanken machen. Auf diese Weise können Sie sich ganz auf Ihr Spiel konzentrieren und lassen sich nicht auf ein waghalsiges Risiko ein.

Aber das beste Online-Portal und der beste Transfer-Dienst nützt Ihnen natürlich wenig, wenn Sie sich mit einem unsicheren Passwort anmelden. Daher beachten Sie bitte die goldenen Regeln für sichere Passwörter. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt daher: Mindestens 8 Zeichen, inklusive Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Außerdem vermeiden Sie die Verwendung eines Passwortes für verschiedene Webseiten und ändern Sie die Passwörter regelmäßig! Um nicht die Übersicht zu verlieren, gibt es sogenannte Passwort Manager.

Am besten informieren Sie sich ausgiebig über das Thema Sicherheit, bevor Sie loslegen. Dann sind Sie auf der sicheren Seite und können unbesorgt Ihr Glück versuchen.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.