imago images / ITAR-TASS

Auch Juve ist im Achtelfinale

6.11.2019 21:18 Uhr

Beim FC Bayern München wurde Douglas Costa nicht glücklich. Nun wurde er beim 2:1-Auswärtssieg von Juventus Turin bei Lokomotive Moskau "Mann des Spiels" und sorgte dafür, dass die "alte Dame" vorzeitig das Achtelfinale der Champions League erreicht. Damit kann Juve die letzten beiden Spiele in seiner Gruppe, in der auch Bayer 04 Leverkusen spielt, ganz gemütlich angehen. Sami Khedira stand bei den Italienern in der Anfangsformation.

Moskau mit Khediras früherem Weltmeister-Kollegen Benedikt Höwedes verpasste im Fernduell mit Leverkusen eine Verbesserung seiner Ausgangsposition im Kampf um das Minimalziel Platz drei. Während Turin für die Russen bei sieben Punkten Rückstand nunmehr nicht mehr einzuholen ist, hat Leverkusen das Höwedes-Team weiterhin in Reichweite.

Nach der frühen Juventus-Führung durch den Waliser Aaron Ramsey (4.) auf Vorlage des später ausgewechselten Superstars Cristiano Ronaldo und dem zeitnahen Ausgleich der Russen durch Alexej Miranschuk (12.) lief die Begegnung lange auf eine Punkteteilung hinaus. Costa, der nach 70 Minuten für Khedira ins Spiel gekommen war, sorgte aber nach Vorarbeit von Gonzalo Higuain noch für den glücklichen Erfolg der Gäste. Turins deutscher Nationalspieler Emre Can fehlte verletzt.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.