imago images / Insidefoto

Auch am Karfreitag protestierten 25.000 Römer mit Thunberg

19.4.2019 15:46 Uhr

Bei bestem Wetter waren in Rom rund 25.000 Menschen auf den Straßen, um für den Klimaschutz zu protestieren. An ihrer Spitze war Greta Thunberg und zeigte, auch an Feiertagen werden die Menschen nicht müde, für eine bessere Zukunfte auf die Straßen zu gehen.

Tausende Menschen haben in Rom mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg für mehr Klimaschutz protestiert. Man werde den Kampf fortsetzen, versprach die 16-Jährige auf der zentralen Piazza del Popolo, wo sie von der Menge mit Jubel begrüßt wurde.

Wochen oder Monate reichten nicht aus; es brauche Jahre, um etwas zu verändern, machte Thunberg klar. "Mit Greta retten wir den Planeten", skandierten die Teilnehmer. Eine Sprecherin der "Fridays for Future"-Bewegung in Italien sprach von rund 25 000 Teilnehmern.

(ce/dpa)