imago images / ITAR-TASS

Assange muss für ein Jahr in den Knast

1.5.2019 12:58 Uhr

Julian Assange muss eine Haftstrafe absitzen. Rund ein Jahr gab es für den Gründer von Wikileaks, weil er seine Kautionsauflagen missachtete.

Der Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, ist wegen Verstoßes gegen seine Kautionsauflagen in Großbritannien zu 50 Wochen Gefängnis verurteilt worden. Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Mittwoch aus dem Gerichtssaal.

Der gebürtige Australier war am 11. April von der britischen Polizei in der Botschaft Ecuadors in London festgenommen worden, nachdem das Land das politische Asyl aufgehoben hatte. Er war 2012 in die diplomatische Vertretung geflüchtet. Damals lag gegen ihn ein europäischer Haftbefehl wegen Vergewaltigungsvorwürfen in Schweden vor.

(ce/dpa)