dha

Artvin seit 17 Tagen ohne neue Coronavirus-Fälle

4.5.2020 14:38 Uhr

Das malerische Schwarzmeerstädtchen Artvin im Nordosten der Türkei hat seit 17 Tagen keinen neuen Coronavirus-Fall vermeldet. Auch diejenigen, die sich mit der Lungenkrankheit Covid-19 angesteckt hatten, konnten mittlerweile als geheilt entlassen werden.

In der Stadt mit knapp 26.000 Einwohnern seien insgesamt 857 Tests durchgeführt worden - was rund 3,3 Prozent der Bevölkerung entspricht - von denen 39 (rund 4,6 Prozent aller Getesteten) positiv ausfielen. Fünf Menschen starben in Artvin am Coronavirus.

"Bleib Zuhause"-Aufforderungen haben gefruchtet

Der Gouverneur der Provinz, Yilmaz Doruk, führt die positive Entwicklung darauf zurück, dass sich die Bürger streng an die "Bleib Zuhause"-Aufrufe gehalten haben. Aber auch die frühzeitigen Maßnahmen, die man als Provinzverwaltung ergriffen habe – unter anderem die Schließung des Grenzübergangs Sarp nach Georgien – hätten dabei geholfen, die Zahl der Erkrankungen niedrig zu halten.

Man danke den Bürgerinnen und Bürgern Artvins dafür, sich bis jetzt so umsichtig an die Maßnahmen gehalten zu haben. Trotzdem dürfe man gerade jetzt nicht nachlässig werden und solle sich weiterhin an die aufgestellten Regelungen der sozialen Distanzierung und Isolation halten, so Yilmaz Doruk am Montag. In den Gemeinden Arhavi, Murgul und Ardanuc wurden bis zum heutigen Tage keine Fälle mit dem Coronavirus gemeldet.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.