imago images / DeFodi

Arsenals Chancen auf die Champions League schwinden

5.5.2019 22:28 Uhr

Es sieht schlecht aus für Mesut Özil und seine Jungs vom FC Arsenal: die Chancen, es doch noch in die Champions League zu schaffen, sind nach dem Remis heute verschwindend gering.

Der FC Arsenal schaffte am Sonntag zu Hause gegen Brighton & Hove Albion trotz einer Führung nur ein 1:1 (1:0). Als Tabellenfünfter haben die Gunners vor dem letzten Spieltag drei Punkte Rückstand auf den Vierten Tottenham Hotspur, der allerdings die deutlich bessere Tordifferenz (+8) hat.

Aubameyang schießt Arsenal in Führung

Der frühere Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang hatte Arsenal in der neunten Minute mit einem Foulelfmeter in Führung geschossen. Ebenfalls per Strafstoß nach einem Foul gelang Glenn Murray (61. Minute) der Ausgleich für die starken Gäste, deren Klassenerhalt bereits seit Samstag nach der Niederlage des direkten Konkurrenten Cardiff City (2:3 gegen Crystal Palace) feststand.

Europa League noch greifbar

Tottenham empfängt am letzten Spieltag den FC Everton. Arsenal spielt beim FC Burnley. Die Londoner könnten sich allerdings noch mit dem Gewinn der Europa League für die Königsklasse qualifizieren. Im Halbfinal-Rückspiel beim FC Valencia kämpfen Özil und Co. am Donnerstag um den Einzug ins Endspiel. Die Voraussetzungen sind nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel gut.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.