Ardahan: Dickes Eis überzieht Nordosten der Türkei

Im tiefsten Nordosten der Türkei, in der Provinz Ardahan, ist der Winter mit frostigen Temperaturen eingezogen und sorgt für einzigartige "Frozen"-Momente

11.12.2020 16:34 Uhr

Im tiefsten Nordosten der Türkei, in der Provinz Ardahan, ist der Winter mit frostigen Temperaturen eingezogen. Zwar kam es bis jetzt kaum zu Schneefällen, doch Temperaturen von bis zu -17,8 Grad sorgten dafür, dass die Natur mit einer dicken Schicht Eis überzogen wurde.

Am kältesten war es in dem Ardahaner Außenbezirk Göle mit -17,8 Grad. Im Stadtzentrum "stieg" die Temperatur auf "warme" -12,8 Grad. Am frühen Morgen sorgten dichter Nebel und die dicken Eisschichten auf den Straßen für einige Probleme im Straßenverkehr.

(be)